Die Unterrichtspraxis

Am Klavier kann von der ersten Unterrichtsstunde an musiziert werden. Mir macht es große Freude mit meinen Schülerinnen und Schülern sofort Musik machen zu können. Dabei lege ich Wert darauf, dass sie im Laufe der Unterrichtsjahre unterschiedliche musikalische Stile kennenlernen und daran ihr Klavierspiel entwickeln. Die Vorlieben und Wünsche meiner Schülerinnen und Schüler bezogen auf bestimmte Musikstile oder –stücke berücksichtige ich gerne.

Um eine Klangvorstellung zu entwickeln und pianistische Spielabläufe zu schulen arbeite ich überwiegend mit dem musikalischen Material und nicht mit „trockenen Übungen“. Dabei berücksichtige ich das Alter meiner Schülerinnen und Schüler. Mit einem Vor- oder Grundschulkind können Bewegungsabläufe mit viel spielerischer Fantasie gemeinsam durchgeführt werden. Ein älteres Kind ist durch langjährigen Unterricht erfahren oder auch als Anfängerin/ als Anfänger möglicherweise interessiert an differenzierten Übungen und Erläuterungen zur Spieltechnik und zum Klang.

Bei allen Schülerinnen und Schülern ist es mir wichtig herauszufinden, was sie als optimalen Lernweg erleben und diesen gemeinsam zu nutzen. Besonders im Unterricht mit Erwachsenen zeigt sich, wie individuell die Vorstellung vom eigenen Lernen ist.

Die Unterrichtsstunden nutze ich dazu, Impulse und konkrete Aufgabenstellungen für das häusliche Spiel mitzugeben. Für mich als Lehrerin ist es ein schöner Erfolg, wenn es sich zeigt, dass meine Schülerinnen und Schüler ihre Fortschritte wahrnehmen, zu Hause gerne Klavier spielen und einige sich sogar im Bereich Klavier beruflich weiter ausbilden.

Räumlichkeiten

Die Räumlichkeiten

Seit 2015 unterrichte ich in meinem Wohnhaus in Klinik- und Uninähe im Kreuzbergring 85.

Im Unterricht stehen zwei Klaviere der Marke Sauter, Modell 115, zur Verfügung.

Die Nutzung digitaler Medien ermöglichen vielfältige Bereicherungen des klassischen Klavierunterrichtes.

Besonders im Elementarbereich des Klavierunterrichtes kann der Unterricht am Klavier durch Bewegung und z.B. Spiele mit Trommeln ergänzt werden. Das Lernen der Notenschrift wird durch unterschiedliche Angebote unterstützt.

 

elementare Musikpädagogik